Kategorien
Aktuell

Blog-Einweihung

Das Datum 22.02.2022 finden wir dafür nicht mal so übel.

Diesen Beitrag möchte ich nutzen, um Eure Fragezeichen in „Herz-Augen“ und „Ich will mehr wissen“ zu verwandeln.

Vielleicht habt ihr schon auf der Startseite der Homepage unsere Vision gesehen und fragt Euch was es wohl mit der WANDEL BAR auf sich hat.

Mit dem Vorhaben stehen zwei Ziele im Mittelpunkt:

1. Die Gestaltung/ Entwicklung einer Plattform bzw. eines Orts der sich WANDEL BAR nennt, an dem sich Menschen aus verschiedenen „Bubbles“ begegnen können, um durch verschiedene Erzähl-/Interaktionsformate ihre Geschichte/ ihr Thema platzieren können, sodass eine Diffusion zwischen Ihnen entstehen kann.

Folgende Darstellung soll die Herausforderung und das Ziel der Diffusion zwischen verschiedenen „Bubbles“ verdeutlichen:

Möglicherweise denkt ihr jetzt. Ja schön und gut. Aber wie soll das Ziel erreicht werden?

Das wollen wir mit dem zweiten Ziel herausfinden.

2. Ideengenerierung und weiteres Prototyping von Elementen einer möglichen Diversitäts-Sprache entwickeln und diese testen, um herauszufinden, ob der Visionsgedanke „Top“ oder „Flop“ ist.

Hier ein Einblick zu einem Prototypen für eine Kulisse für Figurentheater im Januar 2022:

Beim Testing im Workshop kamen folgende Assoziationen von den Teilnehmenden auf meine Nachfrage heraus:

  • Aufgeschnittener Schinken
  • Kleines Lagerfeuer
  • Geheimnisvoll
  • Feierlich
  • Aggressiv
  • Vulva
  • Schatztruhe

Falls es „Flopt“:
Ende des Projekts oder Anpassung der Projektziele!

Falls es „Topt“:
Passendes Forschungsdesign finden, um die Entwicklung der „Diversitäts-Sprache“ tatsächlich umzusetzen. 🙂

Ich hoffe, dass ich Euch mit diesen ersten Zeilen ein Stück näher an unsere Idee heranführen konnte.

Natürlich freue ich mich, wenn hier ein Dialog entsteht.

Also gerne her mit Fragen, Gedanken und Info‘s.

4 Antworten auf „Blog-Einweihung“

Tolles Schaubild – trifft sehr viele Interaktionen die ich schon einmal selbst erfahren habe oder aber auch häufig beobachten kann/von anderen höre. Auf jeden Fall ein guter Zeitpunkt für eine Diversitätssprache und die Wandelbar, gerade weil es jeden Menschen betrifft – bin sehr gespannt, wohin sich das Ganze entwickelt. Gerade weil es so offen ist, ruft es in mir eine starke Neugierde aber auch Unsicherheit hervor, was daraus entsteht (-en kann, -en soll).

Liebe Dani, vielen Dank für dein Feedback zum Schaubild. Es freut uns, dass wir deine Neugierde geweckt haben. Vor allem, dass du das Thema Unsicherheit aufgreifst ist spannend. Diesen Punkt wirst du in gewisser Art und Weise im nächsten Beitrag wieder finden, wenn es um das Thema Entwicklungsoffenheit geht. Wir sind auch schon gespannt, wo die Reise hingeht… 🙂 Mit viel Vergnügen und lieben Grüßen, Theresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert